FZ: Ganz souverän auch in der ganz neuen Liga
  12.10.2020 •     Handball Männer 1

Simon Bauer [...] und der Zugang Noah Fischer steuern insgesamt neun Treffer zum ungefährdeten 41:26-Auftakterfolg des TV Oeffingen bei. (Fotos: Maximilian Hamm)

Simon Bauer [...] und der Zugang Noah Fischer steuern insgesamt neun Treffer zum ungefährdeten 41:26-Auftakterfolg des TV Oeffingen bei. (Fotos: Maximilian Hamm)

Die Handballer des TV Oeffingen gewinnen zum Saisonauftakt gegen den SV Kornwestheim II mit 41:26.

Der Abteilungsleiter Christoph Keller verkündete am Samstagabend die Zahl von bis zu 150 Zuschauern, die den Saisonauftakt der Handballer des TV Oeffingen und der zweiten Vertretung des SV Kornwestheim verfolgten. Doch neben ihm standen in der Oeffinger Sporthalle nur vier weitere Personen: zwei in der Funktion als Ordner und zwei mit Videokameras. Die TVOe-Verantwortlichen hatten die Halle aufgrund der Coronavirus-Pandemie für Fans gesperrt, ihnen jedoch die Möglichkeit geboten, die Begegnung per Liveübertragung im Internet anzuschauen. Sie nutzten diese zahlreich, sahen den ungefährdeten 41:26-Sieg der Gastgeber zum Rundenstart in der neu eingeführten Verbandsliga, hinterließen aber vor Ort eine ungewohnte Leere.

„Das war uns zu heiß und zu gefährlich für die Zuschauer und auch für die Spieler“, sagte Christoph Keller, der das Hygienekonzept nach wochenlanger Arbeit zwar fertiggestellt hatte, doch vom Ordnungsamt Fellbach einen Hinweis bekommen hat: Sollte nur ein Zuschauer sich mit dem Coronavirus infizieren, müssten auch alle anderen in Quarantäne. „Das war es uns einfach nicht wert“, sagte er.

So außergewöhnlich die Stimmung in der Oeffinger Sporthalle im Vergleich zu den Heimspielen der vergangenen Jahre war, so wenig unterschied sich das Spielergebnis von jenen Resultaten aus der zuletzt abgebrochenen Saison. Die Mannschaft um den Trainer Pascal Diederich und dessen Assistenten Stefan Blind hatte bis zum März dieses Jahres zehn ihrer elf Heimspiele gewonnen (plus ein Unentschieden). Als Tabellenzweiter hat der Verbund des TVOe dann den Sprung in die Verbandsliga geschafft und ist auch hier fürs Erste ganz souverän aufgetreten. Die Oeffinger lagen zur Halbzeit mit 14:10 vorn, zogen anschließend weiter davon. Eine Viertelstunde vor Schluss führten sie mit 26:16. Das lag an der ausgesprochen guten Verteidigungsarbeit der Gastgeber um den wuchtigen Simon Bauer, an dem guten Einstand des Tormanns Fabrice Wersch, aber auch an der Spielfreude, die jeder Einzelne zeigte. „Wir haben lange und geduldig gespielt und auf die Lücken gewartet. Das war ein solider Start, der uns Rückenwind gibt“, sagte Pascal Diederich. Am Ende sollte sich am Samstag jeder Feldspieler mit einem roten Trikot in die Torschützenliste eingetragen haben. Dies zeugt von der Stärke der Oeffinger Mannschaft: Jeder Akteur bringt sich ein, nach Einwechslungen nimmt das Niveau des Teams in keiner Weise ab.

Die Gäste aus Kornwestheim waren als Tabellendritte in diese Liga gekommen. In der vergangenen Landesliga-Runde hatten sie den einzigen Vergleich mit dem TVOe in eigener Halle noch mit 35:30 für sich entschieden. Doch diesmal waren sie klar unterlegen, schwächten sich mit zwei Roten Karten selbst und waren am Ende so durcheinander, dass sie kurzzeitig mit nur vier Feldspielern agierten, obwohl sie deren fünf hätten spielen lassen dürfen.

Beim TV Oeffingen war der Zugang Noah Fischer mit sechs Toren der erfolgreichste Werfer; auf der anderen Seite traf Yannick Herleth, früher selbst beim TVOe, ebenfalls sechsmal. Bis Sonntagabend haben sich mehr als 700 Zuschauer für die Oeffinger Handballer interessiert, wenn auch nur daheim am Bildschirm.

TV Oeffingen: Wersch, Schreiner – Fischer (6), Hohmann (5), Probst (5), Stolper (5/2), Lang (4), Wögerer (4), Bauer (3), Treiber (3), Langenfeld (2), Soika (2), Straub (1), Zoller (1).

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

erstellt von Fellbacher Zeitung (Maximilian Hamm)

Männer 1 - aktuell

Männer 2 - aktuell

Männer 3 - aktuell