FZ: Zu viele Fehler für Siegchance
  19.10.2020 •     Handball Männer 1

Die Oeffinger Handballer können in Weinstadt nur bis zur Pause mithalten und verlieren mit 27:34.

Möglichst wenige Fehler, das hatte Pascal Diederich den von ihm angeleiteten Handballern des TV Oeffingen mit auf den Weg gegeben, sollten seine Spieler im Aufeinandertreffen mit der SG Weinstadt machen. Nur dann bestünde eine Möglichkeit, gegen den Favoriten Zählbares mitzunehmen. Was der Trainer der Oeffinger Handballer allerdings dann am Samstagabend in der Beutelsbacher Halle in Weinstadt beim ersten Verbandsliga-Duell beider Teams sah, entsprach nicht unbedingt seinen Forderungen. Immer wieder schlichen sich technische Fehler ins Angriffsspiel der Gäste ein. Auch einige überhastete Abschlüsse luden die Weinstädter zum Tempospiel ein. „Das darf man sich bei einem solchen Gegner einfach nicht erlauben“, sagte Pascal Diederich. Die einfachen Gegentore summierten sich, folgerichtig setzten sich die Gastgeber am Ende verdient mit 34:27 (17:15) durch.

Dabei starteten die Oeffinger Handballer um den Kapitän Stefan Straub eigentlich vielversprechend in die Partie, die aufgrund der verschärften Corona-Situation kurzfristig ohne Zuschauer ausgetragen wurde. Bastian Treiber und der starke Maximilian Wögerer (fünf Tore) brachten den TVOe zu Beginn nach vorne. Allerdings sollte sich dies rasch ändern. In der Folge lag stets die SG Weinstadt knapp in Führung. Angeführt vom sprunggewaltigen Noah Fischer (ebenfalls fünf Treffer) ließen sich die Gäste jedoch keineswegs abschütteln. Ohne den in Quarantäne befindlichen Timo Zoller – dessen Trikot mit der Nummer 62 jedoch hinter der Oeffinger Reservebank hing – ging es mit einem Rückstand von zwei Toren in die Halbzeitpause.

(PAB). Entscheidend waren die folgenden acht Minuten, als die Gastgeber auf 23:17 davonzogen. „Die Fehlwürfe und Fehlpässe in der Phase waren zu viele“, kritisierte Pascal Diederich: „Am Ende sind wir mit den sieben Toren Differenz noch gut bedient.“ Für den TVOe-Trainer war die Niederlage jedoch zu verschmerzen. Schließlich sei die SG Weinstadt in der Verbandsliga ein Anwärter auf die ersten beiden Plätze. „Wir hätten ein paar Dinge besser machen können, aber in Weinstadt kann man schon mal verlieren“, sagte Pascal Diederich. Am nächsten Samstag (20 Uhr) besteht die Möglichkeit, es besser zu machen. Dann empfangen die Oeffinger Handballer, nach Sieg und Niederlage, die punktgleiche HSG Schönbuch.

TV Oeffingen: Wersch, Schreiner – Wögerer (5), Fischer (5), Straub (4), Langenfeld (3), Stolper (3/2), Probst (2), Treiber (2), Hohmann (2), Bauer (1), Lang, Soika.

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

erstellt von Fellbacher Zeitung (pab)

Männer 1 - aktuell

Männer 2 - aktuell

Männer 3 - aktuell