Erfolgreicher Schachzug von Benjamin Brack
  23.01.2023 •     Handball Männer 1

Die Handballer des TV Oeffingen gewinnen beim TV Neuhausen/Erms in der Württemberg-Liga mit 33:29.

Auch wenn es die Handballer des TV Oeffingen auf der Heimfahrt von Neuhausen/Erms mit einer rund zehn Zentimeter dicken Schneeschicht auf den Straßen zu tun bekamen, haben sie bei der vorangegangenen Begegnung in der Hofbühlhalle sportlich wieder in die Spur gefunden. In die Erfolgsspur. Gegen den TV Neuhausen/Erms setzte sich der vor dem Spieltag Elftplatzierte der Württemberg-Liga mit 33:29 (18:14) durch und hat damit den Konkurrenten in der Tabelle wieder überholt. „Das waren sehr wichtige Punkte, die wir heute mitgenommen haben“, konstatierte Benjamin Brack.

Nach der 31:33-Niederlage gegen den SV Leonberg/Eltingen eine Woche zuvor war Oeffingens Trainer nicht rundum zufrieden gewesen, diesen Samstag hat so gut wie alles gepasst. Von einer sehr guten Torwartleistung von Fabrice Wersch, der mehr als 30 Prozent der Neuhauser Würfe parierte, über eine stark verbesserte Abwehrleistung des ganzen Teams bis zum Angriff, in dem sich Sebastian Bürkle treffsicher zeigte mit jeweils fünf Treffern vom Siebenmeterstrich und aus dem Spiel heraus. Florian Probst bereicherte das Abwehr- und Angriffsspiel gleichermaßen und steuerte sieben Treffer zum ersten Erfolg des Jahres 2023 bei. „Es ist wirklich schade, dass er nicht so oft dabei sein kann“, bedauert Benjamin Brack die häufige studienbedingte Abwesenheit des schnellen und spielintelligenten 25-Jährigen.

In Ben Soika hat ein weiterer Student nach einem Auslandsemester in den USA am Samstag wieder mitgemischt und beim ersten Einsatz in der Württemberg-Liga gleich seinen ersten Treffer erzielt. Auch Benjamin Brack ging in Neuhausen neue Wege und überraschte die Gastgeber zu Beginn mit einer 5:1-Abwehrformation. „Damit hatten sie nicht gerechnet“, sagte der 38-Jährige und freute sich über den Schachzug und darüber, dass sein Team nach acht Minuten prompt mit 6:1 in Führung gelegen hatte. Doch der Abstiegskonkurrent hielt dagegen und verkürzte von 8:12 auf 11:12. Zur Halbzeit lagen die Gäste mit 18:14, später sogar mit 23:18 vorn. Danach folgte laut Benjamin Brack allerdings „in unserem Spiel ein kleiner Bruch“, als sich der gut aufgelegte Marcel Meyer am Daumen verletzte und die Gastgeber auf das Spiel mit dem siebten Feldspieler umstellten. Nach dem 25:25 berappelten sich die Oeffinger allerdings wieder und setzen sich auf 29:26 ab, am Ende hieß es 33:29. Sehr zur Freude von Benjamin Brack: „Heute kann man schon sagen, dass wir verdient gewonnen haben“.

TV Oeffingen: Wersch, Schreiner – Bürkle (10/5), Probst (7), Hohmann (4), Meyer (3), Treiber (3), Lang (2), Maier (1), Merz (1), Soika (1), Zoller (1), Bohl, Wögerer.

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

erstellt von Fellbacher Zeitung

Männer 1 - aktuell

Männer 2 - aktuell

Männer 3 - aktuell