FZ: Der achte Mann wird leiser
  08.10.2020 •     Handball Männer 1

Der Kader des TV Oeffingen zur Verbandsliga-Saison 2020/2021. (Foto: Privat)

Wenn die Handballer des TV Oeffingen am Samstag in die Verbandsliga-Saison starten, müssen sie mit deutlich weniger Fans in der heimischen Sporthalle auskommen als gewohnt.

Auch die Handballer des TV Oeffingen dürfen im Ligabetrieb nur mit sieben Spielern gleichzeitig antreten. Und doch hat man bei Heimspielen oftmals den Eindruck, dass die lautstarken Fans mit ihrer Begeisterung die Mannschaft wie ein achter Mann unterstützen. Doch in dieser Saison, die für das Team um den Trainer Pascal Diederich nach dem Sprung in die Verbandsliga am Samstag, 20 Uhr, mit dem Auftritt gegen die Gäste des SV Kornwestheim II startet, wird es mit deutlich weniger Stimmung in der heimischen Sporthalle auskommen müssen. Aufgrund der Beschränkungen während der Coronavirus-Pandemie sind nur 84 Zuschauer zugelassen. „Das ist bei weitem nicht das, was wir gewohnt sind. Aber es ist schön, dass wir wieder einen Wettkampf haben“, sagt Pascal Diederich.

Als der Coach die Mannschaft Anfang 2019 übernommen hatte, kämpfte diese um den Verbleib in der Landesliga. Am Ende der vergangenen Saison hat sie sich dann für die neu eingeführte Verbandsliga qualifiziert und trifft hier zumeist auf bekannte Gegner wie eben die zweite Vertretung des SV Kornwestheim, die ebenfalls aus der Landesliga kommt. Mit einigen neuen Kräften im Kader streben die Oeffinger Handballer den Ligaverbleib an. Nach dem Abgang ihres besten Werfers Benjamin Westhauser (Umzug nach Karlsruhe) möchte Pascal Diederich gern mehr Spieler in der Verantwortung sehen bei den Offensivaktionen.

Verzichten muss der TV Oeffingen in den nächsten Monaten auf Sören Winkler, der nach einem Achillessehnenriss ausfällt. Neu mit dabei sind Timo Zoller (SG Schorndorf), der früher auch schon beim SV Fellbach gespielt hat, Noah Fischer (VfL Waiblingen II), Fabian Langenfeld (SC Korb) und der Tormann Fabrice Wersch (TV Bittenfeld II), der bereits das Trikot des TSV Schmiden getragen hat. Außerdem planen Pascal Diederich und sein Assistent Stefan Blind einige A-Jugendliche aus dem Verein einzubauen.

Nur zwölf Mannschaften spielen in dieser Verbandsliga-Staffel. Entsprechend haben die Oeffinger elf Heimspiele, bei denen ihr achter Mann deutlich leiser sein wird als in gewöhnlichen Zeiten.

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

erstellt von Fellbacher Zeitung (Maximilian Hamm)

Männer 1 - aktuell

Männer 2 - aktuell

Männer 3 - aktuell